Samstag, 4. Juli 2015

Walderdbeeren

Glücklicherweise war Steffen gestern Abend mal wieder zum Fußball unterwegs und so konnte ich ohne schlechtes Gewissen an meinen Erdbeeren weitersticken. Und das habe ich getan, kurz vor dem Schluss war ich reichlich müde und habe überlegt, den Rest heute zu machen, aber irgendwie konnte ich nicht aufhören, ich musste fertig sticken. Es waren ja auch nur noch ein paar Erdbeeren und das Grünzeugs oben zu sticken. Und so "muss" ich seit gestern Abend nur noch drei Blöcke besticken und dann habe ich alle fertig. Ein Ende ist also in Sicht und darüber freue ich mich sehr.
Wenn ich die Anleitung richtig verstanden habe, wurde fast alles mit dem Kettenstich gestickt. Bei den Stängeln der Beeren und Blätter habe ich den Stich allerdings nicht genommen, da es mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht bewusst war. Die ersten Kettenstiche habe ich bei den Blättern gemacht. Zunächst habe ich jedes "Kettenglied" immer einzeln gestickt, weil ich noch nicht wusste, wie ich sie miteinander verbinden sollte, aber nach dem ersten kleinen Blättchen hatte ich dann den Dreh raus.

Wenn ich das Französische richtig gedeutet habe, wurden auch die Blüten im Kettenstich gestickt, bei der ersten Blüte habe ich das auch gemacht, dann kam mir aber die Idee, dass ein gleichmäßiger Stich vielleicht besser aussehen würde und so habe ich es bei der zweiten Blüte gemacht.
 
Gestern Abend war ich noch der Meinung, die glatte Blüte sieht besser aus, heute denke ich jedoch, dass die andere Blüte besser aussieht und sich auch besser ins Gesamtbild der Stickerei einfügt. Aber es ist nun so und in der Natur ist auch nicht alles ebenmäßig und gleich.
Auf jeden Fall sehen meine Walderdbeeren klasse aus und ich habe einen weiteren Block für MEINEN Wunschgarten fertig. Wenn ich noch überlege, dass ich, als ich den Quilt gesehen hatte, gar nicht sticken konnte und es mit diesem Quilt erst gelernt habe, bin ich ein kleines wenig stolz auf mich. Heute werde ich dann die Kornblumen sticken, die müssen auf jeden Fall in meinem Garten wachsen, denn die liebe ich, besonders, wenn sie mit Mohn zusammen stehen.

Kommentare:

nealichundderdickeopa hat gesagt…

Liebe Viola,
die Erdbeeren sehen toll aus, knackig, rot, zum Anbeißen!!! Deine Stickereien sind wunderschön und von Anfänger weit entfernt - gut dass Du Dich getraut hast ...
Schönes Wochenende und alles Liebe, Katrin

Sigrid Pöschl hat gesagt…

Hallo Viola,
ich finde Deine Ideen für den Wunschgarten einfach super!
So sind meine Quilts und manche Kurse, so wie eben dieser, gemeint als Grundlage für einen Quilt, als Anregung Neues zu versuchen und als Ideensammlung.

Ich freue mich schon darauf deinen fertigen Quilt zu sehen.

Schade, dass er noch nicht fertig ist, ich würde Dich sonst direkt bitten, ihn mir für meine Gartenaustellung zu borgen.

Liebe Grüße und noch viel Spaß bei Sticken, Sigrid

Sabine's Harz Quilt hat gesagt…

Liebe Viola,
wie wunderschön :-)
Es erinnert mich sehr an meine erste Tracht. Die hat meine Oma liebevoll selbst bestickt. Sie wird im Heimatbund immer noch getragen und es ist nun schon 40 Jahre her.
Der Quilt wird traumhaft schön und wenn Du erst einmal drunter liegst, kann das Auge über all diese wunderschönen Details wandern :-)
LG Sabine

Nana hat gesagt…

Du kannst auch stolz darauf sein, sieht toll aus.

Nana

Näh Yoga hat gesagt…

Liebe Viola,,
Deine kleinen Walderdbeeren sind Dir wunderbar gelungen. Das Ganze wird bestimmt ein traumhaft schöner Quilt. Das Du mit diesem Quilt erst das Sticken gelernt hast, hätte ich nicht vermutet. Nun freue ich mich schon auf Deine Kornblumen.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Jeannette