Freitag, 18. Dezember 2015

17. und 18.12.

So langsam leeren sich meine beiden Adventskalender, sonst bin ich darüber immer sehr traurig, aber in diesem Jahr freue ich mich ein klein wenig darüber, denn wenn die Kalender"türchen" alle geöffnet sind, ist Weihnachten und da hoffe ich einfach auf ein bisschen Ruhe und Stressabfall. In den letzten Tagen ist es einfach zu viel gewesen. Ich freue mich ja schon, dass ich in der kommenden Woche nicht mehr um dreiviertel fünf, sondern erst um halb sechs aufstehen muss... Auch wenn es für manch einen nur eine dreiviertel Stunde ist, für mich ist das paradiesisch...

Gestern hatte ich von Silvia wieder einen ganz tollen gestickten Block im Kalender und (meine Mama wird sich freuen) neue Servietten und von Katharina gab es Stickgarn-Nachschub.
Für Silvia habe ich einen Utensilo genäht. Die Anleitung habe ich zufällig im Netz gefunden und musste die ausprobieren.
Für Katharina habe ich, weil ich ja immer friere, auch ein Kirschkernkissen genäht.
Heute gab es von Silvia das dritte Haus, nun hat also auch Johannes seinen Platz bzw. Block im Quilt. Mit im Päckchen war auch noch etwas für gepflegte Füße. Von Katharina habe ich ein Spulenkästchen bekommen, das kann ich immer gut gebrauchen.
Für Silvia habe ich heute, mal wieder zum Einläuten des Wochenendes, ein Sprudelbad eingewickelt. Für Katharina habe ich aus den Resten des Tischbandes zwei Untersetzer genäht.
 
Jetzt werde ich mal alle Blöcke von Silvia mit meinen Stoffen, die ich für die Zwischenstreifen und den Rand bestellt habe, auslegen und überlegen, wie ich meinen Quilt zusammensetzen werde.

Keine Kommentare: