Mittwoch, 30. Dezember 2015

Nix gefunden

Habt vielen Dank für Eure lieben Kommentare, ich habe mich sehr gefreut. Mein Rädchen habe ich leider nicht gefunden, Irgendwann habe ich die Suche dann aber aufgegeben Gestern bin ich nach der Arbeit noch schnell in den Baumarkt gefahren und habe mir Malerfolie gekauft. Bisher hatte ich die Folie immer in einer Tüte verpackt, jetzt habe ich die auch auf der Rolle entdeckt, da stand auch drauf, dass die Stücken einfach abzureißen wären. Na das muss ich doch unbedingt probieren.
Die Folie ist wirklich nach einem Meter perforiert und es ging total einfach, das Stück abzutrennen.
Die Folie hat eine angenehme Dicke und ließ sich gut verarbeiten, das ist meine neue Folie für Schnitte! Ganz sicher.
Da ich mich ja für einen Herrenschnitt entschieden habe, habe ich, bevor ich meinen guten Stoff verarbeite, den Pullover zunächst aus einem weniger guten schönen Stoff genäht.
Und das war auch gut so, denn ich habe festgestellt, dass die Schultern schmaler werden müssen.
 
Mein erster Versucht ist tragbar geworden, gut finde ich den Kragen, denn da friere ich zumindest am Hals nicht. Beim nächsten Pullover werde ich auf jeden Fall Bündchen an die Arme machen, denn so sind sie recht weit und es zieht rein... :-(
Ich habe dann in einem meiner Bücher nachgesehen, wie ich den Schnitt entsprechend abändern könnte. Ich habe es versucht, an den Schultern ein bisschen die Breite wegzunehmen. Mit dem veränderten Schnitt habe ich erneut das Grundteil genäht, zum Glück habe ich noch Stoff gefunden, den ich zum Probieren nehmen kann.
Das ist zwar ein total blödes Bild, aber ich finde, ein bisschen ist zu sehen, dass die Schultern schmaler sind. So fühle ich mich wohler. Nun stören mich nur noch die Längsfalten am Arm, die würde ich ja gern noch irgendwie wegbekommen. Da werde ich dann mal gucken, was ich da machen kann.

Heute Abend haben wir dann auch endlich die anderen Rollen unter meinen Zuschneidetisch gemacht. Als wir die Zimmer getauscht haben, mussten unter den Tisch Rollen, denn ich muss ihn verschieben, wenn ich an das Regal dahinter möchte. Die Rollen, die ich aber gekauft habe, waren zu klein und wenn ich im Bett gelegen habe, habe ich immer gesehen, wie sie unter dem Gewicht des Tischs zusammengequetscht wurden. Beim Aldi gab es vor ein, zwei Wochen andere Rollen und - was Wunder - ich brauchte mal nicht die große Katharina zu bitten, mit was im Aldi zu holen. Die Rollen gab es sogar nach ein paar Tagen noch, mit Kindersachen z. B. ist das ganz anders, die sind manchmal schon eine halbe Stunde nach Öffnung ausverkauft.
Und wo nun die größeren Rollen drunter sind, lässt sich der Tisch auch viel einfacher verschieben. Bisher musste ich da immer ziemlich viel Kraft für aufwenden. Und weil der Tisch sowieso einmal leer war, habe ich die Chance genutzt und habe gleich mal meinen Tisch aufgeräumt und ein kleines Häufchen gemacht.
Das ist mein Projekthäufchen, also die Sachen, die ich demnächst (also hoffentlich in diesem Jahr) nähen möchte: Mein Weihnachtsquilt aus den Blöcken von Silvia, den Mysterie von Handarbeitshaus, die Blöcke von Desinger Mysterie, mein Stickquilt und den Mysterie von Patch Yard. Also, wenn ich das so lese, ist es wohl doch eher ein Haufen, denn ein Häufchen... ;-) Aber zuerst mein Pullover. Damit geht es morgen weiter.

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Das finde ich doch schonmal klasse, ich bin auf weitere Details gespannt.

Nana

nealichundderdickeopa hat gesagt…

Liebe Viola,
das werden tolle Pullis!!! Die Methode mit der Malerfolie kannte ich noch gar nicht... Werde ich mir aber merken....
Dir einen schönen letzten Tag in diesem eigenartigen Jahr 2015 und einen guten Start in ein neues gesundes fröhliches 2016!
Alles Liebe, Katrin

Julimond hat gesagt…

Danke für den tollen Tip mit der Malerrolle, liebe Viola.
Ich fahr gleich noch in den Baumarkt.
Ich werde das Jahr 2016 wieder nähen.
Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute für das Neue Jahr.
Liebe Grüße
Iris, die hier immer mitliest, meist aber still ist.

Klaudia hat gesagt…

Hi Viola,

der Tipp mit der Malerfolie ist klasse, danke!
Ich finde dein Ergebnis sieht doch schon gut aus...ich würde bei den Ärmeln unterm Arm beginnnnend, einfach die Naht enger nähen und unten zum Ärmelabschluss enger zulaufen lassen, dann braucht man kein Bündchen annähen...und die Längsstreifen sind wahrscheinlich dann auch weg.

Ich wünsche dir ein Gutes und gesundes Neues Jahr, mit vielen kreativen Ideen!
*✿*.*✿* *✿*.*✿* *✿*
Herzlichst grüßt Dich
♥☼♥ Klaudia ♥☼♥

Anonym hat gesagt…

Liebe Viola,
ich interessiere mich auch für den Mysterie-Quilt vom Handarbeitshaus. Hast du schon eine Lieferung erhalten? Könntest du mir vielleicht sagen, welche Farbe die Stoffe haben?
Vielen Dank.
Anja

LyonelB hat gesagt…

Hallo Anja,
bitte meld dich mal per Mail bei mir...
LG Viola