Montag, 28. Dezember 2015

Spaß macht das nicht mehr... :-(

Vor einiger Zeit hatte ich einen schönen Pullover gesehen, den ich auch gern haben wollte, erstens sah er wunderschön aus und zweitens war er kuschelig warm. Und da ich ab September bis ungefähr Ende April eine absolute Frostbeule bin, bin ich auf warme Sachen angewiesen.
Also habe ich lange im Internet gesucht und auch einen Pullover in meiner (vermeintlichen) Größe gefunden. Den habe ich bestellt. Naja, er passte, aber gut saß er nicht wirklich. Und leider hat er der vorschriftsmäßigen Wäsche auch nicht standgehalten und wurde nochmals kleiner (zum Glück war die Retoure problemlos).
Aber davon hatte ich nun trotzdem keinen Pullover, ich habe mir die Finger wund gegoogelt, aber in XL gab es den nicht. Mit einer 42, ok, manchmal auch 44 gilt man offensichtlich schon als übergewichtig oder es gibt unmoderne Sachen, die dann aber passen. Die Pullover habe ich dann halbwegs ad acta gelegt, schließlich hatte ich ja einen, der passt, aber der ist blau...
Ich habe also weiter nach einem roten Pullover gesucht, aber ich war erfolglos, entweder gibt es die nicht in XL oder aber die XL ist an den Ärmeln trotzdem zu eng. Als ich dann den Hinweis bekam, ich sollte doch einen Männerpullover probieren, habe ich es aufgegeben. Das ist ja eine Variante, aber dafür ist der einfach zu teuer. Ach was soll's, ich kann ja nähen.

Also habe ich mir einen Schnitt gekauft. Gut, da habe ich mich dann doch für die Herrenvariante entschieden, da die Frauenversion mir persönlich zu lang ist. Wenn man eh nur klein ist, so wie ich, sieht das, finde ich, nicht so wirklich schön aus. Und wahrscheinlich wären mir auch da die Oberarme wieder zu eng. Egal, also der Herrenschnitt.

Mit Ebooks stehe ich ja auf Kriegsfuß, weil mich das Zusammenkleben schon ziemlich nervt. Aber ich habe fleißig geschnitten und geklebt und irgendwann war mein Schnitt fertig.
Da ich den Schnitt ja auch noch für Steffen und Johannes verwenden möchte, möchte ich den natürlich nicht zerschneiden, denn sonst müsste ich ja noch einmal kleben, aber das ist gar kein Problem, denn ich zeichne die Schnitte schon seit ewigen Zeiten auf Malerfolie auf. Das finde ich sehr praktisch und die fertigen Schnitte nehmen zusammengelegt auch nicht so viel Platz in Anspruch. Tja, aber die Folie ist seit der Umräumaktion verschwunden, ich habe überall gesucht, aber sie ist weg. Steffen war dann so nett und hat mir im Baumarkt neue Folie gekauft, sogar in zwei verschiedenen Größen, aber hey, ich will keine Abdeckplane, die dünner ist als Gelbe Säcke, ich WILL Malerfolie...
Nach langem Suchen, auch bei Papa, bin ich dann zu der Lösung gekommen, dass ich doch nicht mehr nach Wernigerode fahre, sondern meinen Schnitt wie zu Anfang meiner Nähzeit einfach ausrädele. Packpapier hatte ich noch stehen, also konnte ich doch noch anfangen.
Aber zum Ausrädeln braucht es auch ein Rädchen, und auch das ist verschwunden. Ich hatte früher sogar mal zwei Rädchen, aber natürlich sind beide weg. Also habe ich nach endlos langer Suche mein ganzes Kram wieder zusammengeräumt und werde nicht nähen.
Der Schnitt liegt jetzt im Bettkasten, da wird er wohl auch bleiben, und ich bete mir jetzt mantramäßig vor, dass EIN warmer Pullover reicht, es gibt sowieso keine kalten, richtigen Winter mehr. Vielleicht sollte ich das Hobby sowieso gänzlich aufgeben, Zeit habe ich kaum noch und wenn ich doch Zeit habe, komme ich nicht zum Nähen, weil ich irgendetwas suche, was wahrscheinlich gar nicht mehr da ist... :-(

Kommentare:

Valomea hat gesagt…

Och, nööö..... Eines Tages begegnet Dir das Rädchen und dann ist immer noch Zeit....
LG
Valomea

Nana hat gesagt…

Ich kenne das Problem auch. Entweder ist man nicht nur rund, sondern sieht auch noch extrem so aus, oder aber es zwickt und zwackt über all und ich nicht gemütlich. Aber der Pulli auf dem Foto sieht an Dir schon mal soweit gut aus.

Nana

Flickenstichlerin hat gesagt…

So was...das Haus verliert nichts. Kommt Zeit....kommt Rädchen.
Liebe Grüßle,
Sylvia
Na, schon gefunden?

nealichundderdickeopa hat gesagt…

Liebe Viola,
das ist ja echt ärgerlich... lass Dich mal drücken :*
Ich rede nur noch vom Sachen finden, wie Pippi Langstrumpf... Manchmal funktioniert es auch.
Alles Liebe, Katrin

tubbie66 hat gesagt…

Ach Viola! Ich drück dich mal ganz feste. Denk doch an mich: vor lauter Drumherum weiß ich nicht mal mehr wie meine NäMa aussieht! Das Suchen ist echt nervig. Das wissen wir alle! Aber die Zeit arbeitet für uns! Irgendwann wird es wieder besser. Andere Frage: kannst du nicht den Schnitt von deinem passenden Pulli abnehmen?? Der passt doch prima??

GittaS hat gesagt…

Das ewige suchen nach Sachen die ich mal hatte.....kenne ich zu gut.
Aber glaube mir irgendwann findet sich alles wieder an.
LG
Gitta

Elke hat gesagt…

Komischerweise tauchen Dinge immer dann wieder auf, wenn man sie garnicht braucht, so wird das dann auch bei deinem Rädchen sein. Über die blöden Kleidergrößen ärgere ich mich dauernd. Ich suchte letztens eine Hose. Größe 38 war zu groß, Größe 40 zu klein. Das ist doch nicht mehr normal.
Nun erstmal einen guten Rutsch in neue Jahr.
Liebe Grüße
Elke

Petruschka hat gesagt…

Auch wenn dir bestimmt nicht zum Lachen ist, ich mußte bei der Lektüre schmunzeln. Dein Schreibstil ist so drollig, daß ich nicht anders konnte. Und bestimmt hat sich schon ein gesuchtes Teil angefunden, oder?

Herzlichst, Petruschka