Mittwoch, 6. Januar 2016

Chateau Hexagon mal zwei

Sicher könnt ihr euch noch an meinen Chateau Hexagon erinnern. Und nein, keine Sorge, ich werde ihn nicht doppelt nähen, einer reicht. ;-)

Katrin hatte diesen bei meinen aktuellen Projekten vermisst und mich wieder an den Quilt erinnert. Katrin hat den Quilt auch genäht, aber auch ihrer ist noch nicht fertig und so sind wir kurzerhand überein gekommen, den Quilt sozusagen zusammen zu nähen. Und weil es Hexagons sind, hatte Katrin die Idee, am 6. eines jeden Monats unsere Fortschritte zu zeigen.

Aufgehört hatte ich ja mit dem 5. Block, da mir da die Yoyos nicht gelungen sind und dann waren andere Dinge einfach immer wichtiger. Die Yoyos habe ich noch immer nicht gemacht, aber das kann ich später noch immer nachholen und vielleicht fällt mir dazu noch eine andere Idee ein, was ich da tun kann.

Als ich am Sonntag wieder so unheimlich früh wach war (es war um vier), habe ich mir den sechsten Block vorgenommen und die Teile appliziert. Ich finde, es ist schon mit jedem Block besser geworden und mittlerweile habe ich richtig Spaß daran gefunden.
Da ich ja die Knöpfe nicht habe, habe ich die Gießkanne auch gestickt. Dafür habe ich auf die Schnecke rechts verzichtet, denn ich habe einen schönen Knopf als Schnecke gefunden, der kommt dann dort hin, wenn der Quilt fertig ist.

Auch Block sieben ist fertig geworden. Dazu hatte ich im Bastelladen nach Zackenlitze geguckt, ich habe auch welche gefunden, allerdings nicht solche, wie ich haben wollte. Sicherheitshalber hatte ich auch noch zwei Stücken Spitze mitgenommen, weil ich mir nicht sicher war, was ich um den Seerosenteich herum machen wollte. Aber weder die Litze noch die Spitze haben mir gefallen. :-( Ich habe dann ganz tief in meinen Kisten gekramt und zum Glück noch schmale weißte Zackenlitze gefunden, die habe ich dann genommen. Sicher, eine breitere Litze hätte bestimmt besser ausgesehen, aber dafür extra wieder bestellen? Und auch hier habe ich das Motiv, welches im Originalquilt ein Knopf ist, gestickt und so hat mein Teich drei gestickte Seerosen.
Ich habe auch meine sieben Blöcke schon einmal zusammen ausgelegt und ich finde, es sieht schon richtig schön aus:
Eigentlich könnte ich meine Blöcke schon zusammennähen, mal schauen, vielleicht mache ich das dann bald. Aber dann stehen gefühlte Millionen Hexagons an und die sind so winzig... Ich hoffe, die gelingen mir besser als die Yoyos. Ihr seht, es bleibt also weiterhin spannend bei mir... :-)

Kommentare:

Petruschka hat gesagt…

Oh ja , da solltest du unbedingt dranbleiben! Die Blöcke sind so schön. Und daß du Knöpfe nicht hast, spielt doch keine rolle, du weißt dir doch zu helfen.

Herzlichst, Petruschka

Flickenstichlerin hat gesagt…

Liebe Viola,
das wird ein tolle Quilt. Liebe Patchwork mit Stickereien.
Liebe Grüßle,
Sylvia

nealichundderdickeopa hat gesagt…

Liebe Viola,
hach ich freu mich so!!!
Deine Blöckchen sind ganz zauberhaft und die kleine Zackenlitze so niedlich.... Sie passt wunderbar und auch der Untergrund vom Seerosenteich-ganz ganz schön!!!
Jaaa und dann die Hexagons... habe gestern gefühlte drölfhundmzig ausgeschnitten, aber noch nicht geheftet... Meine Hochachtung all denen die so kleine Teilchen zu Tausenden zu Quilts zusammensetzen *daumenganzweitnachoben*
Dir einen schönen Tag und alles Liebe, Katrin

Valomea hat gesagt…

Liebe Viola,
das finde ich prima, dass Ihr Euch da zusammen getan habt! Mir hilft es immer sehr, bei der Stange zu bleiben, wenn ich "Termine" habe! Mein Chateau Hexagon hängt neben dem Schreibtisch und ich freue mich jeden Tag dran. Die Hexagons fand ich damals schrecklich! Aber am Ende waren sie doch alle aufgenäht...
Deine Blöcke gemeinsam sehen toll aus, mir gefällt das mit der schmalen Zackenlitze auch sehr gut.
LG
Valomea