Sonntag, 17. Januar 2016

Wer räumt am Ende auf?

Schon vor zwei Jahren habe ich einen Anlauf genommen, um bei der Hasenbach-Challenge mitzunähen, die schon seit ein paar Jahren von Katrin organisiert und betreut wird. Damals hatte ich mir vorgenommen, den Big Quilt of nature zu nähen. Aber als dann im Mai meine Elternzeit geendet hat, hat auch meine Teilnahme an der Hasenbach-Challenge geendet. Und weil in den letzten 1 1/2 Jahren immer wieder was war, habe ich nicht weiter genäht.

In diesem Jahr aber hat Claudia Hasenbach einen BoM vorgestellt, der mich animiert hat, wieder bei der Challenge einzusteigen, denn Häuser sind sozusagen meins... Für die Challenge gibt es in diesem Jahr eine Facebook-Gruppe und einen eigenen Blog, auch gibt es nicht mehr den Zeigetag am letzten Tag des Monats, sondern wenn der Block fertig ist, darf er gezeigt werden. Auch das kommt mir entgegen, denn wenn ich weiß, dass etwas erst zum Ende des Monats gezeigt werden darf, warte ich immer bis zum vorletzten Tag und muss mich dann hetzen.

Und weil Steffen gestern mal wieder den ganzen Tag zum Fußball war, habe ich die Zeit genutzt und mit meinem ersten Hasenbach-Block von diesem Jahr angefangen.
Als ich die Schablonen ausgeschnitten habe, habe ich schon überlegt, ob ich schon einmal einen PP-Block genäht habe, der so viele Vorlagen hatte, ich glaube, es ging bis zum "W"...



Zum Glück hatte ich von meinem ersten Versuchen noch meinen Karton mit der Aufschrift "Big Quilt of nature", da hatte ich nämlich damals schon passende Stoffe zusammengesucht und separat weggepackt, so brauchte ich nicht ganz so viele Stoffe rauszusuchen, sondern konnte erst einmal in den schon Zusammengestellten gucken.


Zu Anfang sah es ja noch richtig gut organisiert aus, aber je mehr ich genäht habe, umso mehr Stoffe musste ich aus meinen anderen Kisten raussuchen, denn ich wollte ja DEN perfekten Stoff für meinen Block haben - und so sah es dann am Ende bei mir aus:
 
Ich habe für meinen Block ziemlich viele Stoffe mit Muster verwendet, die habe ich teilweise bis zu zehnmal aufgesteckt und probiert, ob das Muster nun richtig herum verläuft. Bis auf ein Teil verlaufen auch alle so im Muster, wie ich es haben wollte.
Nach dem Wasserstoff habe ich lange in meine Kisten suchen müssen und ich glaube, es ist gar kein Wasser, sondern blauer Holzstoff, aber das ist völlig egal, in meinem Block ist es Wasser in Bewegung. Dass über dem Wasserrad eine Wasserrinne verläuft, habe ich erst gesehen, als der Block fertig war, vorher wusste ich damit nichts anzufangen. Nun fehlt nur noch der appliziert Busch und ein paar Stickereien und dann ist mein erster Hasenbach-Block in diesem Jahr fertig.

Und weil es gestern so viel Spaß gemacht hat, mal wieder PP zu nähen und ich die Sterne, die im nächsten Monat erscheinen werden, nicht nähen möchte, habe ich mir gestern überlegt, dass ich in den Monaten, wo die Sterne erscheinen werden, meine Blöcke von Big Quilt of nature weiternähe. Dreizehn Blöcke davon habe ich ja schon...
...wobei ich mir überlegt habe, den unteren Block noch einmal zu ändern, denn das graue Quadrate hat mich damals schon gestört. Es ist zwar der gleiche Stoff, den ich da verwendet habe, aber dummerweise habe ich da ein sehr helles Teil dieses Stoffes verwendet... Mit diesem Quilt wollte ich eigentlich 2014 fertig werden (bevor ich wieder zur Arbeit gehe), was daraus geworden ist, sieht man ja. Der soll, wenn er fertig ist, an die Wand in Katharinas Zimmer, denn ich denke, das ist ein toller Quilt für Kinder, da können sie ganz viel entdecken!

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Das sieht soooooo schön aus!

Nana

Kristin hat gesagt…

Das wird ganz toll! Die Blöcke sind allesamt sehr schön geworden.

liebe Grüße Kristin

nealichundderdickeopa hat gesagt…

WOW, was für eine Arbeit!!!
Viel Spaß beim Aufräumen ;) Nee quatsch, Deine Wassermühle sieht wirklich toll aus und das Wegräumen nach getaner Arbeit gehört einfach dazu....
Einen schönen Sonntag und alles Liebe, Katrin

Cattinka hat gesagt…

Liebe Viola,
ich mag Dein Vorhaben am big quilt of nature weiter zu arbeiten, das ist eine super Idee!
Ich hab auch so eine Kiste wie Du mit "Hasenbach" Stoffen, es ist gut wenn man nicht jedesmal passende Stoffe raussuchen muss.
Du schreibst immer schöne ausführliche Berichte, ich weiß gar nicht ob ich Dir schon gesagt habe dass mir das gefällt!
Es ist schön Dich wieder im Challenge dabei zu haben!
LG
KATRIN W.

sigisart hat gesagt…

Liebe Viola,
meine Güte ist das ein komplizierter Häuserblock, chapeau...Wahnsinn, also ich hab ja für viele Sachen Nerven, aber für so ein Gefizzel nicht, obwohl es mir sehr, sehr gut gefällt. Bin gespannt wie es weitergeht...
L.G.
sigisart

Petruschka hat gesagt…

Na da steht mir ja etwas bevor. Aber erst soll der Magnolienquilt beendet werden.
Deine Mühle ist wunderbar geworden. Und die Naturblöcke fortzusetzen ist eine tolle Idee.

Herzlichst, Petruschka

Selbermacherin hat gesagt…

Mensch, da hast du ja wieder was vor!
Mir gefällt der Big Nature ja TOTAL!
Auch wenn er sehr aufwändig ist.. er lohnt sich sooo dermassen!
Susanne

Utili hat gesagt…

Wunderschön ist deine Wassermühle geworden, schöne Stoffauswahl, sieht aus wie auf einem Foto, Klasse.

LG Uta

Sandra hat gesagt…

Liebe Viola,
Dein Wassermühlen Block ist traumhaft schön geworden, der Wasser- (oder Holz-?) stoff sieht einfach klasse aus und da Du so sorgfältig auf die Musterrichtung geachtet hast, ist das wirklich ein perfekter und richtig lebendiger Block geworden! Glückwunsch!!!
LG, Sandra