Samstag, 6. Februar 2016

Chateau Hexagon

Vier Wochen sind vergangen, heute ist der Sechste, das heißt "Zeigetag" vom Chateau Hexagon. Dass heute schon der Sechste ist, war mir irgendwie so gar nicht bewusst, die Zeit rast, aber Daten bleiben mir im Moment nicht wirklich in Erinnerung...

Schon vor ein, zwei Wochen habe ich angefangen, die kleinen Minihexagons zu fertigen. Meine Güte, die sind wirklich winzig. Damit ich nicht auch noch die ganzen Papierhexagons schneiden muss, habe ich mir diese und eine Zuschneideschablone bestellt. So ein bisschen Luxus muss ja auch mal sein.
Dann hieß es, ganz viele Hexagons zu schneiden.
Ich war froh, die Zuschneideschablone zu haben, damit ging es wirklich schnell und relativ einfach und als ich dann meinen Stapel Stoffe gesehen habe, sah das irgendwie schön aus.
Zuerst hatte ich die kleinen Hexagons, wie ich das vom Wunschgarten her kannte, mit Lieselklammern um die Papierschablonen geheftet. Das war ein ziemliches Gefummel und so bin ich dem Rat gefolgt, es ohne Klammern bzw. mit maximal einer zu versuchen.
Dann habe ich die Hexagons wirklich immer nur mit einer Klammer festgeklammert und ich muss sagen, das geht wirklich einfacher und so waren ruckzuck ein paar Hexagons geheftet.
Heute habe ich dann meine schon bestickten Blöcke auf das passende Maß geschnitten und zum Mittelteil zusammengenäht. Das sieht so richtig schön aus. Und damit es noch viel schöner aussieht, habe ich gleich den Weg und den Seerosenteich aufgesteckt.
Heute Abend, Steffen ist ja mal wieder unterwegs, habe ich dann den Weg und den Teich appliziert. Natürlich von Hand (noch vor einem Jahr war das für mich undenkbar und so sah es auch aus, aber meine applizierten Teile werden immer besser und die Stiche immer unsichtbarer).
Und so sieht mein Mittelteil nun aus:

Ich kann ja mal die paar Hexagons, die ich schon fertig habe, auflegen, mal schauen, wie es aussieht...

Man sieht, mir fehlt noch eine ganze Menge, sowohl am Quilt selbst, als auch von den Hexagons, aber ich denke, ich bin auf einem guten Weg. :-)

Kommentare:

Valomea hat gesagt…

Liebe Viola,
da kommen Erinnerungen hoch! Ich konnte mir damals nicht vorstellen, wie diese vielen kleinen Hexagons fertig werden sollen.... Du schaffst das schon! Und dein bisheriges Werk sieht gut aus.
LG
Valomea

nealichundderdickeopa hat gesagt…

Liebe Viola,
das sieht toll aus und ich gratuliere Dir von Herzen zu Deiner Entscheidung, die MiniHexas mit fertigen Schablonen zu arbeiten :))
Mich machen die gerade ganz fertig...
Freu mich immer noch sehr, dass wir uns zusammengefunden haben *umärmeldich*
Alles Liebe, Katrin

Marika hat gesagt…

Liebe Viola,

Dies wird ein wunderschöner Quilt, ich liebe es inzwlschen Hexagon zu arbeiten
Dir noch einen schönen Sonntag liebe Grüße Marika

sigisart hat gesagt…

Liebe Viola,
irgednwie hab ich nicht gespannt, dass du den Chateau auch nähst, aber ich finde, was ich da sehe, sieht absolut super schön aus. Ja, ja, die Mini-Hexagons...nerven scho a bissl, aber du wirst sehen am guten Ende freust du dich wie ein Schnitzel!!!
L.G.
sigisart

este hat gesagt…

Liebe Viola,
schön, dass du den Werdegang so ausführlich zeigst. Es ist ein fabelhaftes Projekt, so ausgewogen und nähtechnisch anspruchsvoll. Mit dem Handnähen hab ich's bisher nicht so sehr. Aber du könntest mich anstecken.
LG este

Selbermacherin hat gesagt…

Von Hand Applizieren ist für mich ja eher ne Strafarbeit... *hüstel*
Aber bei dir sieht das soo schön aus!!!
Echt klasse!!
Susanne

Anette hat gesagt…

Liebe Viola,
das ist ein tolles Projekt. Ich liebe es auch, Hexagone zu nähen, aber Applizieren gehört nicht gerade zu meinen Stärken. Aber für diesen Quilt würde es sich lohnen. Wird ganz toll!
Viele Grüße
Anette

Petruschka hat gesagt…

Das ist einfach ein zu schönes Projekt. Dein bisheriges Teil sieht sehr reizvoll aus.

Herzlichst, Petruschka