Freitag, 19. Februar 2016

So funktioniert es leider nicht...

Als ich angefangen habe mit sticken (und auch jetzt noch) habe ich immer meine Vorlage an's Fenster geklebt und dann meinen Stoff darüber gelegt und dann habe ich das Muster abgezeichnet. Nicht schön und auch nicht so richtig komfortabel, aber es funktioniert.

Irgendwann kam mir dann die Idee, dass ich einen Leuchtkasten brauche. Die könnte man nun auch kaufen, aber ich war darauf bedacht, dass es vielleicht nicht ganz so teuer wird und bei Ikea lief mir am letzten Sonnabend ein Bilderrahmen über den Weg, der mir dafür passend erschien. Da ich mir im Vorfeld darüber nicht wirklich Gedanken gemacht habe, habe ich natürlich auch nicht so richtig über die Leuchten nachgedacht. Eigentlich wollte ich längliche LED-Lampen, aber die waren gerade ausverkauft und so habe ich drei runde LED genommen.

Im Netzt habe ich dann auch eine Bauanleitung gefunden und danach habe ich dann heute meinen Leuchtkasten gebaut. Sieht so ja erst einmal gar nicht so schlecht aus:
Tja und als ich den Kasten eingeschaltet hatte, war dann das Dilemma irgendwie schon zu erahnen sehen:
Öhm, das funktioniert so wohl eher nicht.
 
Man sieht es schon, das Licht ist viel zu punktuell und irgendwie auch noch viel zu dunkel. Wenn ich so richtig fest auf meine Vorlage drücke, dann sehe ich auch ein kleines bisschen was, aber das kann es ja nicht sein. :-((
Also werde ich mich morgen oder so noch einmal nach einer, nein vier länglichen LED umsehen und dann hoffe ich, dass es damit besser funktioniert.
 


Kommentare:

nowak hat gesagt…

Es gibt bei amazon halbwegs günstige Videoleuchten mit LED und Batteriebetrieb. (Ich glaube, Neweer oder so war ein Anbieter) Die haben eine größere Leuchtfläche.

Und dann vielleicht noch eine Lage Streufolie unter das Glas...

nealichundderdickeopa hat gesagt…

Liebe Viola,
ich find es Klasse, dass Du da aktiv wirst und selber baust *daumenhoch*
Meine Lösung ist auch Bilderrahmen + LED-Bauleuchte aus dem Baumarkt... Funktioniert mit Akku oder Kabel, ganz nach Belieben und ich kann das Teil gut verräumen, wenn ich es nicht brauche...
Das Teil vom Chateau zu sticken, wird Dir sicher besonders viel Spaß machen, so viele Blumen!!!
Alles Liebe, Katrin

Claudis Nähfüßchen hat gesagt…

Liebe Viola, eine klasse Idee das wird ein toller Leuchtkasten. Evt. gibt es ja auch eine "Lichtschlauch" mit LEDS????
Ganz herzliche Grüße und viel Erfolg!
claudi

Barbara hat gesagt…

Liebe Viola,
der Leuchtkasten ist doch schon super. Was die Lampen selber betrifft empfehle ich Dir Leuchtstoffröhren (am besten 3) zu nehmen. Damit hast Du ein super Licht.
Danke auch für den link zur Anleitung - hab ihn mir gleich abgespeichert. So ein Kasten steht schon lange auf meiner To-Do-Liste und wenn ich erst mal damit anfange macht Männe gleich weiter (ich sag nur männliche Ehre und so) ganz doll lach.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir
Barbara

Nana hat gesagt…

Ich habe das auch schon probiert und festgestellt, daß das alles nix taugt und mich damals über das viele Geld für die vielen Leuchtmittel geärgert. Mit hat so ein selbstgebautes Ding fast 150 € gekostet, weil jemand für mich die Holzarbeiten machte. Jetzt habe ich mir einen dimmbaren Kasten gekauft und finde ihn besonders schön.

Nana

Kristin hat gesagt…

Ich hab mir einen Leuchtkasten im Bastelbedarf gekauft - bisl kleiner als Din A4 - unter 20€ imcl. Port - die Leuchte könnte etwas heller sein, also tausche ich die demnächst aus - ansonsten reicht der mir völlig.

liebe Grüße Kristin

este hat gesagt…

Liebe Viola,
find ich klasse, dass du so einfallsreich an die Sache rangehst, die du ganz sicher erfolgreich zu Ende bringst. Bitte berichte davon.
LG este

Cattinka hat gesagt…

Also mein Lichtkasten ist ein ehemaliges Dia Betrachtungs Pulz. Ich hab den oberen vorgeformten Plastikteil abgenommen und lege zum vorzeichnen eine Glasscheibe drauf. Vielleicht wär das ja auch eine Idee für Dich, die Birnen die da drin sind sind nämlich nicht schlecht!
LG
KATRIN W.