Sonntag, 20. März 2016

Ein Körbchen voller Eier

Schon seit vielen Jahren bewundere ich im Katalog vom Handarbeitshaus den Körbchenquilt von Yoko Saito. Oft habe ich schon überlegt, ob ich mir den nicht kaufen sollte, aber bis vor kurzem war ja applizieren von Hand ein rotes Tuch für mich, ich konnte und wollte es nicht. Den Quilt fand ich wunderschön, aber zugetraut habe ich ihn mir bisher nicht. Bis jetzt sozusagen, ich fand, ich bin jetzt soweit, dass ich diesen Quilt schaffen könnte. Nun habe ich überlegt, ihn mir erst dann zu bestellen, wenn ich meine anderen Projekte fertig habe, aber - ich gebe es zu - ich habe dann befürchtet, dass der Quilt dann vielleicht nicht mehr lieferbar sein könnte. Ich habe ja so ein Glück.

Also habe ich ein bisschen überlegt, gespart und gerechnet und ihn mir dann letzte Woche bestellt. Die Lieferung war wieder unheimlich schnell, schon einen Tag später war mein Paket da...
 
Wenn ich die Bilder sehe, freue ich mich noch immer. Ich habe mir dann ganz fest vorgenommen, mit dem Quilt erst dann anzufangen, wenn ich mein Chateau Hexagon fertig habe. Das war mein Plan und ich war fest entschlossen, die Packung wegzuräumen. Naja, gut, ich kann mir ja wenigstens mal die Stoffe ansehen.
 
Mmh... ...so ein kleines, einfaches Blöckchen könnte ich ja mal versuchen. Nur eins. Naja und wenn der Gedanke schon da ist, fange ich wohl einfach mal an. Die Anleitung ist zwar in Japanisch, aber die wichtigen Maße stehen alle dabei, so ist es gar kein Problem. Wegen der Applikationen muss ich ein bisschen überlegen, da die ja teilweise überlappen. Aber beim ersten Block hat es ganz gut geklappt. Die Stoffe sind wunderschön, grob gewebte Japaner, zarte, feine Stoffe, es ist alles vertreten.
Zum Positionieren der einzelnen Teile habe ich wieder meinen Leuchtkasten genutzt und dann habe ich heute Nachmittag fleißig appliziert. Und es hat mir so richtig viel Spaß gemacht, ich glaube, das könnte meine neue Leidenschaft werden. Und so sieht mein Körbchen nun aus.



Und ich finde, die Applikationen sehen immer besser aus. :-) Ich glaube, das ist ein Körbchen voller Eier, schließlich steht ja Ostern vor der Tür. Mal schauen, was ich als nächstes mache: Meinen Chateau Hexagon, den ersten Block von Andersons Farm besticken oder vielleicht das nächste Körbchen applizieren...?!

Kommentare:

nealichundderdickeopa hat gesagt…

Liebe Viola,
das wird wundervoll und wann, wenn nicht jetzt, ist ein Körbchen voller Eier so passend... ..
Viel Spaß beim Werkeln und alles Liebe, Katrin

sigisart hat gesagt…

Liebe Viola,
ja, ja, wer die Wahl hat, hat die Qual. Aber das sind ja allesamt so schöne Wahlen und Quälereien ;-))))
Ich hab mir vor 3-4 Jahren auch nicht vorstellen können per Hand zu applizieren und jetzt gibt es wenig an handarbeiten, was mir mehr Spass macht. Dein Körbchen voller Eier ist so hübsch und die Stoffe sehen soooo schön aus.
Und au ja, näh dir auch noch eine BGB, es ist (bis jetzt) net schwer gewesen.
L.G. und einen halbwegs guten Wochenstart.
sigisart

Cattinka hat gesagt…

Da hast Du Dich wieder mal für ein absolut cooles Projekt entschieden. Die Stoffe hast Du schön ausgesucht und die Eier im Körbchen sind perfekt appliziert!
LG
KATRIN W.

Renate hat gesagt…

Hallo Viola,
da mußte ich schmunzeln, als ich deinen Post gelesen habe. :-) Wenn du mich fragst, war es absolut gut, dass du dir die Packung bestellt hast .... und wenn sie schon mal da ist, ja dann muß man hineinschauen und etwas ausprobieren.
Der Ergebnis ist super!
Liebe Grüße
Renate

Flickenstichlerin hat gesagt…

Liebe Viola,
das ist ja mal ein toller Quilt, super schöne Stöffchen und deine Applikation sieht klasse aus.
Liebe Grüßle,
Sylvia

Marika hat gesagt…

Liebe Viola,

sehr sehr schön und so sauber und korrekt gearbeitet, ich bin begeistert, ganz ganz viel Spaß damit, ich freue mich auf weitere Post

Liebe Grüße Marika