Samstag, 9. April 2016

Der neue Button-Club und ein halber Korbblock

Habt vielen lieben Dank für Eure lieben Kommentare zu meinem Chateau Hexagon. Ich habe mich sehr darüber gefreut, zeigt es doch, dass Euch mein Quilt auch gefallen hat.



Mein Chateau hängt im Wohnzimmer neben dem Fernseher und ganz oft fällt mein Blick darauf und jedes Mal denke ich wieder "Wow, was hast Du geschafft!". So ganz glauben kann ich es noch immer nicht, dass ich so schnell mit dem Quilt fertig geworden bin. Angefangen habe ich damit ja in unserem Italien-Urlaub, einen Block habe ich zum Beispiel mit dabei gehabt, als wir in Meißen waren, zwischendurch habe ich immer mal wieder gestickt und letztendlich hat das gemeinsame Nähen mit Katrin dazu geführt, dass mein Quilt dann so schnell fertig geworden ist.

Die letzte Woche war ja die erste Arbeitswoche nach Ostern und unserem Renovierungsurlaub und ich musste mich erst einmal wieder in den Arbeitsrhythmus und -alltag einfinden. Das war nicht ganz so einfach, denn Steffen ist krank :-( und ist dadurch fast drei Tage komplett ausgefallen. Das ist natürlich immer blöd, aber wenn ich Spätschicht habe, ist es noch ungünstiger. Zum Glück konnten die Jungs Katharina nach der Schule aus dem Kindergarten abholen, aber an ihr habe ich es mal wieder ganz besonders gemerkt, dass da einer fehlt... Am Abend bin ich dann nur noch halbtot ins 's Bett gefallen, für mein Hobby war da keine Zeit und Lust mehr. :-(
 
So richtig ausgeschlafen bin ich auch heute nicht (ich glaube, mir fehlen mindestens fünf Stunden Nachtschlaf), aber heute Nachmittag hatte ich ein wenig Lust auf irgendetwas. Ich kann nicht tatenlos rumsitzen - ich bewundere die Leute, die das können, einfach so auf der Couch sitzen und Fernseh gucken oder einfach Nichtstun. Das möchte ich auch mal können. Naja, so habe ich ein wenig an meinem ersten Block vom neuen Button-Club von Lynette Anderson gestickt.
 
Ich habe mir ja das angebotene Stickgarnpaket von Valdani mit bestellt. Die Farben sind in einem traumhaften Farbverlauf. Bisher habe ich meistens mit DMC-Garn gestickt, das gefällt mir richtig gut. Mmh, das Valdanigarn überzeugt mich noch nicht hundertprozentig, es ist irgendwie so... ...fusselig, aber die Farben sind schon genial. Vielleicht muss ich mich auch einfach nur daran gewöhnen.
 
Zuerst habe ich die Farben, mit denen ich gerade sticken "muss", auf kleine Pappkärtchen gewickelt. Das ist eigentlich die bessere Art, denn so kann ich den Faden besser und ohne Knoten abwickeln.
Auf dem Foto sieht man den Farbverlauf besonders schön. Die Hauskanten hatte ich vor einer Weile schon gestickt, heute habe ich mich dann mit den Bäumen beschäftigt, die sind fertig.
Man sieht, ich habe noch einiges an Arbeit vor mir, bevor dieser Block fertig gestickt ist (und der zweite ist auch schon gaaaanz lange bei mir, aber ich werde mich auf gar keinen Fall stressen).

Ich habe ja neben dem Button-Club noch viele andere Projekte, die meisten sind derzeit Sachen, die von Hand zu applizieren sind. Ich bin immer noch erstaunt über mich, dass mir das jetzt so viel Spaß macht... ;-) Am Sonntag habe ich einen weiteren Block vom Körbchenquilt begonnen. Auch das ist wieder eine sehr aufwändige Arbeit, wo es lange dauert, ehe ein Ergebnis zu sehen ist.

Erst wolle ich mir die einfachen Körbchen für den Anfang raussuchen, aber dann habe ich überlegt, dass ich das nicht machen, sonst bleiben am Ende nur die aufwändigen übrig und dann habe ich dazu vielleicht keine Lust mehr. Da ich die Hintergründe für die mittlere Reihe bereits alle zugeschnitten habe, habe ich einen weiteren Korb aus der mittleren Reihe begonnen.
Es ist noch gar nicht so einfach für mich mit den vielen Teilen, aber ich kämpfe mich ganz tapfer durch. Zunächst habe ich auf der Vorlage probiert, ob die Teile passen, dann habe ich auf dem Hintergrund appliziert.
Leider habe ich dann nicht wirklich darüber nachgedacht, wo ich den Korb hin"stellen" soll. Ich habe ihn so richtig schön blöd auf dem Hintergrund appliziert: Viel zu hoch, nicht in der Mitte. Wenn ich den Block dann so passend schneide, dass ich überall genug Nahtzugabe habe, steht mein Korb nicht auf dem Regal, sondern in der Luft. Schneide ich ihn aber so zurecht, dass mein Block am Ende auf dem Regal steht, wird der Block zu klein. Sowas
Blödes aber auch. Ich habe sogar überlegt, ob ich die ganzen Teile noch einmal abtrennen sollte. Letztendlich habe ich mich - schweren Herzens - dazu entschlossen, den Block so zu belassen. Dann ist mein Regal eben nicht perfekt!

Als nächstes wären dann die Blütenstängel dran. Vor denen habe ich noch ziemlichen Respekt, denn die sind doch ziemlich dünn und filigran. Ob mir das gelingt, weiß ich nicht, deswegen bin ich mit dem Block auch noch nicht weiter gekommen. Aber, damit bin ich wieder bei meinem Schlusssatz zum Button-Club: Ich werde mich auf gar keinen Fall stressen, es soll Spaß machen und Entspannung sein!




Kommentare:

Valomea hat gesagt…

Liebe Viola,
ein zauberhaftes Haus! Das sieht so richtig schön wonky aus.
LG
Valomea

sigisart hat gesagt…

Liebe Viola,
ich freue mich auch mit dir über dein schönes chateau und dass dein Blick immer darauf fällt, wenn du auf der Couch sitzt und stichelst...schön.
Der neue BOM von Lynette hat es in sich finde ich, nicht auf den ersten Blick, aber dann...also ist dein Motto schon richtig...lass dir zeit und kein Stress, denn es soll ja Spass machen. Der Anfang ist gemacht und das zählt. Dein Körbchen sieht klasse aus, aber auch hier...das braucht Zeit!
L.G.
sigisart

Katharina Schwede hat gesagt…

du bist oberfleißig :)
Liebe Grüße Katharina

este hat gesagt…

Liebe Viola,
dein Chateau macht sich super in eurem Wohnzimmer, endlich hab ich auch mal eine Vorstellung von der Größe. Du warst ja wirklich ganz fix, es ist immer schön wenn man sich gegenseitig motiviert. Ich kann gut verstehen, dass du dich gern mit so schönen Stickereien beschäftigst, ich empfinde langwierige Arbeiten auch so wie Meditation.
Weiterhin viel Freude damit
LG este