Sonntag, 10. April 2016

Happy Villages

Letztes Jahr im Juni habe ich ja schon einmal von dem tollen Häuserquilt geschrieben, den ich einmal nähen möchte. Die Fotos, die ich in dem Quilt mit verarbeiten möchte, waren dann auch schnell gefunden und gedruckt. Stoffe waren auch rausgesucht und dann kamen gefühlte hundert andere Projekte dazwischen.

Heute morgen habe ich nach etwas gesucht, was nicht so langwierig ist, wie die Sachen, die ich derzeit in Arbeit habe und da fiel mir der Quilt wieder ein. Also habe ich meinen Stoffe wieder hervorgekramt und habe angefangen.

Als erstes habe ich meine Fotos auf Stoff gebügelt. Da der Quilt ja ein wenig antik werden soll, habe ich die Fotos auf cremefarbigen Stoff gedruckt, so haben sie noch einen schöneren Alterstouch bekommen.
Die Stoffe sind in Quadrate und diese dann in bestimmte Muster zu zerschneiden. Bis dahin war ich auch noch zuversichtlich.
 
Dann habe ich angefangen, meine Stoffe auf meinem Hintergrund auszulegen. Den Hintergrund habe ich vorher mit Sprühkleber eingesprüht, damit meine Stücken Halt haben. Das Zusammenpuzzlen war gar nicht so einfach.
Ich musste dann noch einmal Stoffe nachschneiden und habe mich dann von den 6 1/2 Inch-Quadraten "gelöst" und habe sozusagen einfach Treppenstücken geschnitten. Diese habe ich im oberen Bereich noch angeordnet.

So ganz überzeugt bin ich von der Arbeit noch nicht. Im Moment kann ich mir nicht vorstellen, dass daraus wirklich mal eine erkennbare Stadt werden soll.

Zwischendurch habe ich überlegt, ob es sich überhaupt lohnt, diese Arbeit weiter zu machen. Es fehlen ja noch Fenster, Treppen, Dächer, Türen und die ganzen Feinheiten und ich könnte mir vorstellen, dass der Quilt dann wieder ein ganz anderes Aussehen bekommt.

Zur Probe habe ich mal zwei kleine rot-goldene Stücken als Fenster aufgeklebt, ich finde, auch wenn es nur zwei kleine Stückchen sind, kann man schon sehen, dass es dadurch anders aussieht.

Im Moment hängt der Anfang erst einmal bei uns am Schrank und ich werde mir das Teil ein paar Tage lang ansehen und dann überlegen, wie ich damit weitermache (also wieder nichts, was fertig wird).

Kommentare:

Selbermacherin hat gesagt…

Hmm also Häuser kann ich da auch nicht erkennen, aber ich finde, das der Quilt so total cool und modern aussieht!
Echt klasse!
Ich für meinen Teil würde auf Fenster verzichten und evtl noch den ein oder anderen Akzent setzen..
Aber ich find es toll!
Susanne

Valomea hat gesagt…

Liebe Viola,
das ist ja mal was ganz anderes! Ich kann mir das Ganze noch nicht so recht vorstellen, aber ich freue mich, dass Du uns am Werden und Wachsen teilhaben lässt.
LG
Valomea

este hat gesagt…

Liebe Viola,
ich muss zugeben, das ganze sieht kompliziert, aber sehr spannend aus. Da hast du was mit viel Anspruch ausgesucht, es wird dafür aber sicher einzigartig. Bin schon neugierig wie es weitergeht.
LG este

sigisart hat gesagt…

Liebe Viola,
was du da vorerst zusammengepuzzelt hast gefällt mir SEHR!!! Es wirkt ganz besonders und ungewohnt und ganz, ganz toll. Ich würde farbige Akzente setzen, mich aber nicht so sehr auf Stadt und Häuser versteifen. Ich glaube das ist so ein Quilt der werden möchte. Lass ihm Zeit...das wird toll!
L.G.
sigisart