Sonntag, 8. Mai 2016

Muttertag

Vor ein paar Tagen hat mich Katharina gefragt, ob es denn auch einen Kindertag gibt. Ich habe ihr erzählt, dass es den Tag gibt und dass er ein paar Tage nach ihrem Geburtstag ist. Ich habe gefragt, wie sie darauf gekommen ist und sie sagte, das hat sie sich so ausgedacht. Ich konnte mir allerdings denken, dass sie im Kindergarten darüber gesprochen haben. Ich fand es ja süß, dass sie nichts verraten hat. ;-)

Und richtig, im Kindergarten haben sie was zum Mutter- und Vatertag gebastelt.
 
Leider ist der Salzteig zerbrochen, das scheint Salzteig so an sich zu haben. Als die Jungs klein waren, haben wir ihre Hände auch mal in Salzteig gemacht, die Teile sind leider auch zerbrochen...

Von Steffen (obwohl ich nicht seine Mutter bin) und Jonathan habe ich gestern auch noch etwas bekommen. Wie bei uns üblich, habe ich es schon vorher bekommen:
Eigentlich wollten sie mir ja etwas anderes mitbringen, aber dann haben sie die Orchidee zum Sonderpreis entdeckt und da dachten sie sich, weil ich Orchideen ja liebe und es diese zum Sonderpreis gibt, nehmen sie die mit. Ich werde die schon wieder hinkriegen. Ah, ich liebe diese erfrischende Ehrlichkeit meiner Familie. :-))
Bei Orchideen zum Sonderpreis gibt es leider keinen Übertopf dazu und so steht sie erst einmal in der Müslischale, ideal ist das nicht, aber Provisorien halten bei uns meist einige Jahre... ;-)

Kommentare:

sigisart hat gesagt…

Liebe Viola,
so ist das Leben und die Gesten zählen. Du wirst dich an den zerbrochenen Salzteig erinnern und an den Kindertag und an die Orchidee zum Sonderpreis. Da verzichtet man doch gerne auf irgendwelche Luxus-Sonder-Sachen...
Ich wünsch euch Fünfen einen schönen Muttertag.
L.G.
sigisart

este hat gesagt…

Liebe Viola,
es ist so schön wenn man ganz natürlich - wie einem die Gedanken so kommen - miteinander umgeht. Ganz liebevolle Geschenke hast du bekommen.
LG este