Freitag, 24. Juni 2016

Überraschung...

Am 19. Juli spielt der FCM in Osterwieck und es ist doch logisch, dass wir da hin müssen. Vor zwei Tagen startete der Vorverkauf und heute habe ich meine Mittagspause genutzt, bin einmal durch die halbe Stadt geflitzt und habe die Karten gekauft. Lustig war es...
"Guten Tag, ich komme wegen der Fußballkarten."
"Ach, sie hatten angerufen."
"Ja, genau. Zwei Erwachsene bitte und ein Jugendlicher, der ist 15."
Nachdem geklärt war, dass Johannes noch eine ermäßigte Karte bekommt, kamen wir zum Preis:
"Das sind dann 50 Euro!"
"Wie bitte???" - Ich war schon leicht schockiert, ob des Preises, Steffen hatte im Netz gelesen, dass die normalen Karten 8 und die anderen 6 Euro kosten. Fünfzig Euro für ein Freundschaftsspiel???
"Ach ne, das ist die Anzahl der Karten, die wir bekommen haben."
Es folgte dann eine endlos lange Suche nach dem Preis und die Überlegung, wie es im PC zu vermerken ist. Nachdem ich zwanzig Euro pro Karte dann auch noch in Frage gestellt hatte, wurde dann der richtige Preis gefunden:
"Acht Euro für die Erwachsenen, 6 Euro für Ermäßigt, das sind dann 24 Euro!"
Ähm, ich hatte irgendwie 22 Euro ausgerechnet, aber es war ja warm und vielleicht habe ich mich geirrt. Nein, nicht ich hatte mich geirrt, sondern die Verkäuferin:
"Ach ne, sind 8 und 8 und 6 sind ja 22. Ist wohl zu warm heute!"
Heute ist nun auch meine Überraschungspost bei Leonore angekommen. Sie hatte auf ihrem Blog berichtet, dass sie die Blöcke vom Splendid Sampler näht, aber den gestickten Block weglässt, da sie nicht so gern stickt. Da kam mir die Idee, dass ich den Block sticke und ihr schicke. Und weil es ja eine Überraschung werden sollte, habe ich einfach die Adresse vom Blumenbrief von 2014 genommen. War blöd, denn Leonore war zwischenzeitlich umgezogen und so hat es eine gefühlte Ewigkeit gedauert, ehe der Brief sein Ziel erreicht hat. :-( Zwischenzeitlich hatte ich schon Befürchtungen, dass mein Brief im Nirwana von Postsäcken verloren gegangen ist.
Das Sticken hat mir ganz viel Spaß gemacht und weil ich nicht mehr aufhören konnte, war der Block an einem Tag fertig gestickt. Ich hoffe, ich habe die richtigen Farben gewählt, ich habe es einfach so gestickt, wie ich es für mich selbst auch gestickt hätte.

Besonders stolz bin ich auf die Nadel und das Nadelöhr. Mir ist es gelungen, den Faden direkt durch das Öhr zu führen:
Ich freue mich, dass ich den Block gestickt habe und ich finde, er ist mir ganz gut gelungen.
 
Als ich den Block gestickt hatte, habe ich überlegt, ob ich die Blöcke für mich selbst vielleicht auch nähen sollte, aber ich habe mich dann doch dagegen entschieden, ich habe einfach viel zu viele angefangene Sachen. ;-) Aber das Sticken dieses süßen Blocks hat mir wirklich ganz viel Spaß gemacht und Katharina hat ganz genau geguckt, ob ich wohl auch alles richtig mache:

Kommentare:

Sandra hat gesagt…

Liebe Viola,
bei so vielen Fehlern muss es aber schon sehr heiß gewesen sein :-))) Viel Spaß dann beim Zuschauen - ein bisschen ist es ja noch bis dahin... Deine Idee, einen der Stickblöcke zu machen, finde ich sehr süß! Ist doch toll, wenn man sich da gegenseitig "helfen" kann und auch noch so schön überrascht wird! Klasse!
LG, Sandra

este hat gesagt…

Wie schön, diesen Stickblock zu verschenken und er hat ja letztlich die glückliche Empfängerin gefunden. Sieht man wieder wie Freude anspornen kann und man sich damit auch selbst beschenkt.
LG este