Sonntag, 9. Oktober 2016

Ich und Ebooks - das geht wohl nicht...

Neulich hatte ich meine Tunika an und darüber meine Windjacke. Als ich an einem Schaufenster vorbei gegangen bin, habe ich gesehen, dass das eigentlich total blöd aussieht, da die Tunika für alle meine Jacken viel zu lang ist. Ne, so wollte ich nicht mehr umlaufen. Zunächst hatte ich geguckt und wollte mir eine Jacke kaufen, aber alle, die mir gut gefallen haben, hatten wieder ganz enge Ärmel, ne, das ist mir auch nix... Also habe ich es anders herum angefangen und nach Stoff geguckt: Bei Anne bin ich fündig geworden. Ein toller aubergine-farbiger Softshell lief mir über den Weg. Der sollte es also sein, nun musste ich nur noch den Schnitt finden. Zwei Ebooks standen zur Wahl, zum einen der Schnitt Hamburg, zum anderen der Schnitt Jerika. Letztendlich habe ich mich für Jerika entschieden.

Also hieß es erst einmal wieder schneiden und kleben. Nein, das ist wirklich nichts für mich. Abgezeichnet habe ich den Schnitt heute früh, mein Vorteil, dass ich schon wieder seit 5.15 Uhr wach war.
Zuerst wollte ich die Taschen aus dem bordeaux-farbigem Jersey zuschneiden, der Stoff hat allerdings nicht mehr für das Futter der Kapuze gereicht. Also musste ich mich umentscheiden, zum Glück habe ich vor einiger Zeit Unmengen von dem Vogelsweat gekauft. ;-)
Das Nähen ging sehr gut, ich hatte zunächst ein wenig Befürchtungen, da ich noch nie Softshell verarbeitet hatte. Aber er lässt sich wie normaler Stoff verarbeiten. Sogar Trennen ist möglich und hinterlässt keine Spuren.
Tja, da war ich mit dem Absteppen der Kapuze zu voreilig, die hätte ich erst nach dem Einnähen des Reißverschlusses absteppen müssen. Leider war die Anleitung dazu für mich ein wenig dürftig. Ich habe mal wieder gemerkt, dass ich wohl kein E-Book-Näher bin, ich brauche eine Nähanleitung in Worten, bunte Bilder sind gar nichts für mich.

Glücklicherweise habe ich mein Teil zwischendurch mal anprobiert - und musste dabei feststellen, dass ich im "Größe schätzen" auf ganzer Linie versagt habe:

Mein Gesicht sagt alles. So bekomme ich den Mantel beim besten Willen nicht zu. Früher hätte ich sofort aufgehört und den Mantel nie im Leben fertig gestellt. Heute habe ich es so gemacht, dass ich den Mantel erst einmal komplett fertig genäht habe, die Seitennähte habe ich noch offen gelassen, da habe ich ganz zum Schluss etwas eingesetzt. Zum Glück habe ich reichlich Stoff gehabt, es hatte also sein Gutes, dass der Stoff einen Fehler im Ballen hatte und die Stücken ohne Fehler beide zu klein waren und ich dann den ganzen Rest gekauft hatte.

Dadurch, dass mein Mantel nun ingesamt weiter wurde, mussten auch die Ärmel weiter werden. Das habe ich "frei Schnauze" gemacht, ich musste ein bisschen fummeln, um die Ärmel einzusetzen. Ich habe die ein bisschen eingehalten (ok, ich gebe es zu, ich musste ziemlich viel Ärmelweite verteilen), aber es hat geklappt, die Ärmel waren, bis auf ein winzig kleine, faltenfrei drin und mein Mantel ist fertig:
 

 
Der Mantel ist hinten länger als vorn. Innen habe ich auf den Reißverschluss Webband aufgenäht, damit habe ich auch die Naht der Kapuze überdeckt. Allerdings juckt die Kante vom Webband im Nacken. :-( Sollte ich den Schnitt noch einmal nähen, werde ich die Taschen höher ansetzen, denn sie sind für mich ein wenig tief. Vielleicht können wir in den nächsten Tagen noch einmal ein paar schönere Fotos machen.

Auch wenn mir manches nicht ganz so gut gelungen ist und ich bei diesem Schnitt nicht in die 44 passe, finde ich meinen Mantel gut und freue mich, dass ich es geschafft habe, nach so langer Zeit mal wieder eine Jacke zu nähen. ;-)

Kommentare:

Nana hat gesagt…

Ich finde den Mantel auch richtig toll und eine hervorragende Farbe.

Nana

este hat gesagt…

Ganz klar ein tolles Stück - und auf jeden Fall ein großes Kompliment. Prima, dass du trotz mancher Widrigkeiten bei der Sache geblieben bist, hat sich gelohnt.
LG este

Angela Hipp hat gesagt…

Respekt!!! An einen Mantel habe ich mich bisher noch nicht gewagt- deshalb finde ich das toll , daß Du nicht aufgegeben hast!
Die Farbe ist großartig und steht dir ganz Klasse!!!
Ich hab mir -seit ich einen teuren Stoff verhunzt habe- angewöhnt, bei einem neuen Schnitt immer aus altem Stoff vorher ein Probeteil zu nähen , das erspart Frust und Ärger!
Mir gefällt Dein Mantel !!!
Liebe Grüße von Angela

Trillian as hat gesagt…

Du bist so fleißig. Das ist klasse. Der Mantel ist sehr schön geworden. Passend zur Tunika. Find ich toll.

Petruschka hat gesagt…

Na wenn das mal kein schicker Mantel ist. Die Farbe gefällt mir sehr gut. Auf Probleme könnte man zwar gern verzichten, aber du hast ja aus der Not eine Tugend gemacht, Kompliment.

Herzlichst, Petruschka