Sonntag, 27. November 2016

24 days until christmas

Na gut, ein bisschen mehr sind es noch, aber so könnte mein neuer Quilt heißen. Und er ist auch noch pünktlich zum 1. Advent fertig geworden. In den letzten Tagen habe ich es mir meist auf dem Sofa gemütlich gemacht und an meinem Quilt gequiltet. Zunächst hatte ich ja überlegt, ihn mit der Maschine zu quilten, aber dann habe ich mich ganz spontan zum Handquilten entschlossen - und ich muss sagen, das war eine sehr gute Entscheidung. So konnte ich in aller Ruhe quilten und die Zeit genießen, es ging alles ein wenig langsamer. Ich habe mich einfach mal gezwungen, einen Gang zurückzuschalten, etwas langsamer zu machen, inne zu halten... Es fiel mir gar nicht so einfach, aber es tat gut.
Ich habe immer um die Motive herum gequiltet und bei manchen Blöcken noch den inneren Rand der Blöcke. Einzig die drei Blöcke mit den Rentieren haben mir ein wenig Kopfzerbrechen bereitet. Da habe ich es dann auch so gemacht, dass ich sie Blockübergreifend gequiltet habe.
Auf der Rückseite des Quilts kann man es sogar besser erkennen, wie ich gequiltet habe.
 
Für das Binding standen rot und gold zur Auswahl, ich hätte mich für rot entschieden, aber Katharina wollte gern den goldenen Stoff haben. Also habe ich ein goldenes Binding angenäht, es sieht toll aus und so hat der Quilt noch einen schönen Abschluss.
   
Der Quilt hat auch schon seinen festen Platz bekommen und nun haben wir ein richtiges Weihnachtszimmer:
Gestern habe ich dann noch den Weihnachtsmann auf der Leine wieder aufgehängt, der war im allerersten Adventskalender, den ich von Silvia bekommen habe. Über den hat sich Katharina gestern besonders gefreut, alle naselang musste sie die Sachen anfassen und schon hatte ich gleich wieder Fingerabdrücke auf den frisch geputzen Fenstern. Der Wichtel ist ein Geschenk von Katrin vom letzten Jahr. Ich muss nur mal nach dem kleinen Wichtel gucken, der hat sich noch versteckt.
Auch unsere Krippe hat wieder einen Platz gefunden. Allerdings muss ich mit Kathrina noch einmal ein ernstes Wörtchen reden, schließlich ist die der Meinung, das Jesuskind in der Krippe sieht aus wie eine Kartoffel, manchmal auch wie eine Fernbedieunung. ;-)
Ich werde jetzt im Advent mal wieder ein paar Jane-Blöcke nähen, das könnte ich ja auch wie eine Art Adventskalender gestalten, jeden Tag einen Block - aber ich glaube, das ist nicht wirklich zu schaffen, aber die Idee an sich ist gar nicht schlecht.

Ich wünsche Euch alle einen schönen ersten Advent, Zeit für die Familie, Euer Hobby, Zeit für Euch und überhaupt eine schöne, besinnliche Adventszeit. Ich bedanke mich auch ganz herlich für Eure lieben Kommentare zu meinen letzten Posts, darüber habe ich mich, wie immer, sehr gefreut.

Kommentare:

Valomea hat gesagt…

Schön gemütlich hast Du es für Euch gemacht! Und die Idee mit dem handgequilteten Quilt ist wunderbar. So etwas bräuchten wir alle!
Nimm' Dir nicht zu viel Jane vor, das ist sicher nicht zu schaffen...
LG
Valomea

Nana hat gesagt…

Haha, wie eine Kartoffel!!!! Jesus wird´s ihr nicht übel nehmen, ich glaube, er hatte viel Humor.

Nana

Selbermacherin hat gesagt…

Oh Mann ich hab noch gar nicht so wirklich dekoriert...
Aber ich freue mich schon auf morgen!
Da hol ich endlich meine Lichterbögen vom Dachboden...
Susanne

eSTe hat gesagt…

Das sieht schon sehr weihnachtslich aus und ist nicht nur für ein kleines Kind traumhaft schön.
Liebe Grüße

Katharina Schwede hat gesagt…

ein Wow Zimmer... Überall tolle Dinge zu bewundern. LG Katharina