Sonntag, 20. November 2016

Sorry, Jane

Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, jetzt erst einmal wieder meine Jane-Blöcke zu nähen. Aber nachdem ich gestern mal wieder relativ ratlos vor meinem Kleiderschrank stand, habe ich beschlossen, dass ich noch das ein oder andere Langarmshirt brauche - dringend!

Also habe ich die Herbst/Winter-Ottobres durchgeblättert und zwei schöne Sachen gefunden. Zum einen ein ganz normales Langarmshirt und zum anderen ein Shirt mit kurzen Ärmel, weiter geschnitten, welches über dem Langarmshirt getragen werden kann. Die beiden Sachen sollten es sein. Stoffe waren schnell gefunden: Vor einer ganzen Weile hatte ich bei Juliane tolle Stoffe in der Restekiste entdeckt. Und ich war der Meinung, der grüne und der orangene mit den Kleeblättern wären von der Menge her ausreichend.
Erst wollte ich aus dem gemusterten Stoff das Teil zum Überziehen nähen, habe ich dann aber doch für grün entschieden, weil ich noch einen Stoff habe, aus dem ich ein Langarmshirt zum Unterziehen nähen kann und darüber passt auch der grüne Stoff.

Tja, leider hat der grüne Stoff nicht für ein Oberteil mit kurzen Ärmeln und der orangene Stoff nicht für ein Langarmshirt gereicht. Das ist eben der Nachteil, wenn ich einfach immer Stoffe aus der Restekiste kaufe. Vielleicht sollte ich meine Stoffe doch mal projektbezogen kaufen? Bei dem grünen Überziehshirt habe ich dann einfach die kurzen Ärmel weggelassen und auch die Armausschnitte eingefasst. Das ist bei einem Überziehshirt ja nicht wirklich ein Problem.
Richtig in's Strudeln bin ich dann aber bei meinem Shirt gekommen. Der Stoff hat leider nur für ein Shirt mit kurzen Ärmeln gereicht, aber das ist bei der Jahreszeit nun wirklich unpassend. Also habe ich ein wenig gesucht und Stoff in hellgelb, dunkelbraun, zweimal leuchtend orange und ocker gefunden. Letztendlich habe ich mich für den Jersey in ocker entschieden und daraus die unteren Ärmelteile zugeschnitten.
 
Ich bin heute auch mit meinen Sachen fertig geworden. Ein bisschen kämpfe ich noch mit dem ocker und dem grün, aber Katharina meint, es würde zusammen passen...
 

 

Leider hat es meine Familie nicht so mit fotografieren: Wenn die Bilder brauchbar waren, saß mir die Brille zu tief auf der Nase oder meine Haare standen in alle Himmelsrichtungen, waren Haare und Brille einigermaßen ok, sah das Bild doof aus oder ich habe blöd geguckt. Am Ende habe ich dann sogar die Brille abgesetzt. Da musste ich mich dann noch mehr auf Johannes verlassen, schließlich konnte ich dann nicht wirklich sehen, was er gemacht hat. Aber ich denke, auf den Fotos kann man erkennen, wie meine Kombi aussieht. Und in den nächsten Tagen werde ich dann aus dem anderen Stoff noch ein weiteres Langarmshirt nähen - und dann muss ich mal meinen Schrank sortieren. ;-)

Kommentare:

Petruschka hat gesagt…

Gar nicht so einfach, die Sache mit dem Fotografieren ;-). Da wird das Shirt schon fast zweitrangig. Am besten gefällst du mir aber mit offenen Haaren. Und ja, das T-Shirt paßt so.

Herzlichst, Petruschka

Nana hat gesagt…

Ich finde, es paßt wunderbar zusammen und Du mit offenem Haar und Brille, siehst klasse aus.

Nana

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

Super tolles Set was du da genäht hast und die Fotos sind auch super!
Liebe Grüße auch an den Fotografen :-)
Bente