Samstag, 17. Dezember 2016

17. Dezember

"Eine Schneekugel ist ein mit Wasser gefüllter Behälter aus Glas oder Kunststoff, in dem sich außerdem kleine Partikel befinden, die beim Schütteln aufwirbeln und sich dann wie Schnee langsam wieder setzen. Die Kugeln enthalten kleine Figuren oder Miniatur-Landschaften, die beim Schütteln „eingeschneit“ werden." - Quelle: Wikipedia

Ja, so nüchtern kann man es auch ausdrücken, oder anders: Kindsein, ein bisschen spielen und verträumt den herunter fallenden Schneeflocken zusehen und dabei in Gedanken versinken. Ich glaube, fast niemand wird sich der Faszination einer Schneekugel entziehen können und ganz bestimmt schüttelt sie jeder. Für Silvia gib es heute also eine Schneekugel, auch wenn es im letzten Jahr schon eine gab: Das gehört einfach dazu - genauso, wie in diesem Jahr der Tee im Adventskalender.
Von Katharina gab es heute morgen ein ganz weiches Päckchen, ein ziemlich großes. Heraus kamen zwei wunderschöne Topflappen, eigentlich sind sie zum Benutzen viel zu schade, aber sie nicht zu benutzen, wäre blöd. Also habe ich sie gleich in die Küche gehängt und werde mich heute beim Mittagkochen das  zweite Mal darüber freuen.


Von Silvia gab es heute erneut Spools-Blöcke und einen Badezusatz. Silvia hat nicht mitbekommen, dass wir seitdem wir in Ö gewesen sind, keine Badewanne mehr haben und hat mich deswegen mit auch mit Badezusätzen bedacht. Aber das ist gar kein Problem. Ich freue mich trotzdem darüber.
Ich bin schon sehr gespannt, was es mit den Blöcken auf sich hat und wann die Auflösung dazu kommt, hoffentlich nicht erst im allerletzten Päckchen...

Keine Kommentare: