Sonntag, 1. Januar 2017

Der Name ist Programm

Wenn ich auf Blogs oder sonst irgendwo im Netz von einer Singer Featherweight lese, fällt mir wieder ein, dass ich so eine Maschine auch gern hätte. Meist habe ich dann immer mal bei ebay oder ebay Kleinanzeigen geguckt, das Projekt dann aber wieder auf Eis gelegt, da mir die angebotenen Maschinen immer zu teuer waren. Tja und vor Weihnachten habe ich dann bei Susanne mal wieder von einer Featherweight gelesen und wurde dadurch wieder erinnert.

Also habe ich mich mal wieder auf die Suche begeben und habe bei ebay Kleinanzeigen eine Maschine entdeckt, die erst am Abend zuvor eingestellt worden ist. Ganz spontan und ohne lange Überlegung habe ich gefragt, geschrieben und bezahlt. Da das alles erst am 23.12. war, musste ich natürlich bis nach Weihnachten warten, bevor die Maschine verschickt worden ist. Hermes war dieses Mal ganz flink, Dienstag Nachmittag im Shop abgegeben, Freitag früh war sie schon da - und sie ist wunderschön!!!
 
Steffen hatte am Freitag noch Urlaub und konnte mein Paket in Empfang nehmen. Ich musste mich noch bis mittags gedulden, ehe ich meine Maschine bewundern konnte. Und genau das war es: Bewundern!!!
 

 

 
Die Maschine ist wirklich in einem guten Zustand. Es war ja schon ein bisschen riskant, sie zu kaufen, da ich nicht wusste, ob sie funktioniert. Sie hat einen amerikanischen Motor und so konnte der Verkäufer sie nicht testen. Aber Papa. Papa hat irgendwie für alles eine Lösung und in diesem Fall war es ein Trennspannungstrafo. Ich habe nämlich am Freitag mein Maschinchen erst einmal geschnappt und bin damit zu meinen Eltern hoch, damit Papa mir sagen kann, welchen Spannungswandler ich kaufen muss. Wie geschrieben, Papa hatte dann die Idee und so konnte ich mein Maschinchen schon laufen sehen.

Heute habe ich dann meine Maschine soweit es ging auseinander genommen und saubergemacht. Es war auch dringend notwendig.
 


Viele, viele Wattestäbchen sind dabei drauf gegangen, aber das war es wert.
Aber jetzt strahlt meine kleine Singer wieder und sieht fast aus wie neu. Einfach ein Traum.
Beim Saubermachen hatte ich tatkräftige Unterstützung von Katharina, sie war Feuer und Flamme und gar nicht mehr zu bremsen. Aber es hat uns beiden Spaß gemacht.
 
Einen Spannungswandler habe ich heute auch bestellt, mal schauen, wann der ankommt und ob ich dann mit der Maschine auch wirklich nähen kann.
Meine Maschine kam im Originalkoffer, den habe ich heute auch noch einer Inspektion unterzogen. Ich hatte zuerst überlegt, ob ich den mal irgendwann durch einen neuen Koffer ersetze, denn er riecht ein wenig, aber ich weiß nicht, ob ein neuer Koffer, auch so ein schönes Muster im Innern hätte:
Ein paar Füße sind auch dabei, da muss ich mich erst einmal mit beschäftigen, wofür die überhaupt sind. Mal schauen, vielleicht kann ich auch irgendwo eine deutsche Bedienungsanleitung auftreiben, das wäre klasse. Meine ist, logischerweise, in englisch.
Interessant finde ich auch die Knopflochschablonen. Ob ich damit wohl irgendwann klar kommen werde? Jetzt ware ich erst einmal auf meinen Spannungswandler. Ach ja: Um auf meine Überschrift zurück zu kommen. Mein Maschinchen ist wirklich ein Federgewicht, sie lässt sich einfach transportieren und sie wiegt noch nicht einmal 5 Kilo:
Ach ja und wenn ich mich mit der Seriennummer nicht vertan habe, dann ist mein Maschinchen von Januar 1955. Wahnsinn und noch so gut erhalten. Das wünsche ich mir mit 61 auch... ;-)

Kommentare:

nowak hat gesagt…

Eine schönes Teil... was ich an Füßen so sehen dürften unter anderem ein Faltenleger (ggf. ein Ruffler) sein, ein Bandeinfasser, ein Gradstichfuß, ein Säumer- oder Rollsaumfuß (den Unterschied sieht man auf dem Foto nicht). Wenn du unter den Begriffen mal googlest, dann findest du vermutlich ein paar Hinweise.

Viel Spaß mit der Maschine!

Marianne Harmann hat gesagt…

Liebe Viola,
die Maschine sieht klasse aus und sie scheint wirklich federleicht zu sein. Ich wünsche dir viel Freude damit und alles Gute für 2017.
LH Marianne

Liesel hat gesagt…

Liebe Viola,
ich gratuliere Dir zu Deinem Schätzchen !!!!
Im letzten Jahr hatte ich das große Glück eine zu bekommen. Pünktlich zu meinem Geburtstag wurde sie bei E... angeboten und sie war nur 30 km von mir zu Hause (:-)))) in Ihrem Erstzuhause !!!! Eine Tante hat sie samt Haus an ihre Nichte vererbt, diese wußte aber gar nichts damit anzufangen (:-)))) ..... 3 Stunden später stand sie bei mir auf dem Tisch und ich konnte sie bewundern. Sie näht einwandfrei, aber ich bin nicht so mutig wie Du mit saubermachen , an ihr Innenleben hab ich mich noch nicht dran getraut.
Und sie ist Jahrgang 1948 .... und sieht blendend aus (:-))))
Ich wünsche Dir viel Freude damit !!!!!
Liebe Grüße Liesel

Selbermacherin hat gesagt…

Hihi
Ja, ich kann dich verstehen!!
Ich bin in meine white Lady auch total verliebt!!!
So ein süßes Maschinchen!
Und die näht so exakt!
Susanne

eSTe hat gesagt…

Ganz herzlich Glückwunsch, dass du diese schöne Maschine gefunden hast. Sie ist wirklich eine Klasse für sich. Und toll, dass du so fix darin bist, sie auf Vordermann zu bringen.
LG este

Cattinka hat gesagt…

Ich gratuliere Dir zu dem tollen Schnäppchen! So ein Maschinchen wäre auch ein Traum von mir aber bisher hatte ich noch kein Glück.
Viel Spaß damit!
LG
KATRIN W.