Freitag, 7. Juli 2017

Rück- und Weiterbau

Habt vielen Dank für Eure lieben Kommentare zu meinem Haus. Die Anregung dazu habe ich aus dem Buch "Häuser-Patchwork".
Dieses Buch gibt es allerdings, soweit ich weiß, nur noch antiquarisch  und das zu einem stolzen Preis. :-( Bin ich froh, dass ich mein Buch schon habe. ;-)

Zunächst habe ich heute an der rechte Seite meines Quilts weitergenäht. Ich wollte ja auch gern einen Turm in meinem Haus haben, also habe ich zwei Fenster genäht und darum einen Turm. Unten im Turm ist ein Tor, durch das man in meinen Turm hinein gehen kann. Tja, dummerweise war vor dem Torbogen ein Balkon:
Das mit dem Balkon wäre an und für sich ja gar nicht schlecht, aber leider ist er zu hoch. Zum Vergleich habe ich den Balkon einmal herunter geklappt, das gefiel mir dann doch besser. Also habe ich alles wieder abgetrennt - und dabei war diese Einheit schon so gut wie fertig.
 
Meinen schon genähten Balkon wollte ich nun aber nicht entsorgen und so habe ich probiert, wo er mir am besten gefallen würde:
Mein erster Gedanke war, den Balkon über meinen Torbogen zu platzieren. Den Torbogen habe ich übrigens auch noch einmal verändert. Die "Nase", die da von links herein geragt hat, hat mir dann doch irgendwie missfallen, also habe ich auch die zurückgebaut. Ich hatte auch überlegt, den Balkon links oben über mein Haus zu nähen und ihn mit zwei Säulen abzustützen. Letztendlich habe ich mich dann doch dazu entschieden, den Balkon über meinen Torbogen zu setzen.
Man sieht auf dem Foto auch schön den Abschluss meiner linken Treppe. Da habe ich noch eine kleine Mauer genäht. Die habe ich wieder verstürzt und ein Stück franselige Webkante mitgefasst.
Das kleine Hausteil links oben hat auch noch eine "Mütze" bekommen. Allerdings haben da die Mieter mal wieder das Bodenfenster offengelassen... :-(
Für meine rechte Hausseite habe ich noch eine Säule genäht. Besonders gut gefällt mir der Abschluss über der rechte Treppe. Diese Idee habe ich von einem tollen Hunderwasserquilt, den ich auf Pinterest entdeckt habe.
Ich habe dann auch gleich mein top zusammengesetzt. Das war nicht ganz so einfach, da ich ja schon ein wenig zusammen genäht hatte. Hätte ich meinen Quilt Reihe für Reihe zusammen genätht, wäre es nicht so schwer gewesen, aber so habe ich dann immer wieder mal hier und mal da ein Stück eingesetzt. Leider sieht man das an meinem Quilt: Er beult!
Aber hey, das soll mich jetzt mal gar nicht stören, das nähe ich ab und gut ist.
Für die linke Seite werde ich noch eine Säule nähen, dafür werde ich wieder meine Reste verwenden. Den Abschluss der Säule wird der letzte Rest meines zurückgebauten Balkons bilden. Tja, dann fehlen bei meinem Haus nur noch die Bäume und der Rand und dann wäre das Top sogar schon fertig.

Kommentare:

Selbermacherin hat gesagt…

TOTAL genial!
Ich bin echt mehr als nur begeistert!!!
Suuuuper!
Susanne

Tips hat gesagt…

Wahnsinnig beeindruckend schön.
Winkegrüße Larissa

Valomea hat gesagt…

Die Säule finde ich ganz toll, so richtig typisch Hundertwasser und das Türmchen gefällt mir auch gut!
LG
Valomea

Ankes Seesterne hat gesagt…

Schon toll, wie du dir Gedanken machst. Der Quilt wird klasse und,der Tur passt so gut.
Liebe Grüße Anke

Cattinka hat gesagt…

Das Buch hab ich vor ca. einem halben Jahr noch bei einem Online Shop gefunden, und das brachte ein tolles Gllücksgefühl mit sich, denn ich hatte lang danach gesucht. Ich finde das ist ein besonders schönes Buch von B. Mayr, ich mag es sehr.
LG
KATRIN W.