Montag, 13. November 2017

Die nächsten zwei

Habt vielen Dank für Eure lieben Kommentare zu meinem gestrigen Post. Dass die Blöcke so viel Anklang finden, hätte ich gar nicht gedacht. Ihr könnt Euch nicht mehr daran erinnern, weil ich nur ein-, zweimal berichtet habe - und dann lagen ja die Lieferungen so rum und sind eingestaubt. :-(

Heute bin ich leider nicht so zum Nähen gekommen, wie ich das gern gehabt hätte. Heute morgen war ich zunächst mit Steffen in Halberstadt und seitdem die Straße durch's Trecktal und die von Hüttenrode nach Blankenburg gesperrt sind, ist eine Fahrt nach Halberstadt eine halbe Weltreise. :-( Hoffentlich sind die Sperrungen bald behoben.

Noch habe ich mich an die Reihenfolge der Lieferungen gehalten und die vierte Lieferung genäht. Zunächst war das der Tulpenblock. Da die Stoffe beim Fatquartershop immer sehr reichlich bemessen sind, konnte ich alle Zuschnitte aus den Stoffen der vorherigen Lieferungen zuschneiden.
Nachdem ich mit diesem Block fertig war, habe ich meine Reststoffe anders sortiert. Zunächst habe ich die immer je Lieferung in den Karton getan. Jetzt habe ich alle Stoffe nach Muster sortiert, so kann ich schneller überblicken, ob ich aus den Resten zuschneiden kann oder ob ich meine neuen Stoffe anschneiden muss. Da ging auch wieder ein bisschen Zeit ins Land, aber jetzt liegt jeder Stoff in einer extra Tüte.

Der nächste Block, der anstand, war der Lilienblock, ein feiner, zarter Block wie ich finde.
Die fünfte Lieferung werde ich mir aufteilen, denn da sind Blüten dabei, die gelieselt werden. Den Block und die Blütenteile werde ich vorbereiten und die Blüten dann am Freitag mitnehmen. Da muss Steffen nach Magdeburg in die Augenklinik und das dauert erfahrungsgemäß ein bisschen länger und um die Wartezeit zu überbrücken, werde ich dann die Blüten nähen.

Da Ihr Euch an die anderen Blöcke nicht mehr erinnern könnt - was ich gut verstehen kann - habe ich mal alle bisherigen acht Blöcke zusammen ausgelegt. So werden sie allerdings nicht zusammengenäth, aber ich finde, man kann schon sehr schön erkennen, in welche Richtung es geht.
Wenn ich mir so das Foto ansehe, weiß ich auch wieder, was mich an dem Projekt fasziniert hat: Zum einen natürlich, dass es ein Garten ist und zum anderen die schönen, zwarten Farben der Stoffe. Es sind eigentlich alles falsche Unis, aber langweilig wirken sie nicht.

Morgen ist ein Tag, an dem ich nur abends meinen Massagetermin habe, also könnte ich - sofern nichts dazwischen kommt - den ganzen Tag nähen (und dann brauche ich abends die Massage umso mehr. 😉).

Kommentare:

steffi mö hat gesagt…

Liebe Viola,
das wird ein zauberschöner Quilt werden...mir gefällt das schon sehr gut...
herzlichst Steffi

Regina Langbein hat gesagt…

Da hast du dir wieder ein anspruchsvolles Projekt vorgenommen. Die Farben der Stoffe sind auch mein Geschmack. Viel Freude beim Nähen wünscht Rela

Tips hat gesagt…

Oh, wie schön alle Blöcke zusammen aussehen. Mal sehen, ob ich heute zum Nähen komme. Gleich möchte ich erst ein paar Kreuze Sticken, bevor ich zum Frauenarzt muss.
Der Rittersporn oben rechts ist jetzt mein Lieblingsblock.
Winkegrüße Larissa

Petruschka hat gesagt…

Die Muster und vor allem die Farben gefallen mir auch sehr. ;Mit der Katze (?) könnte ich mich aber nicht anfreunden.

Herzlichst, petruschka

nealichundderdickeopa hat gesagt…

Liebe Viola, dein neues altes Projekt ist wunderschön, ich mag die Farben und die klaren geometrischen Formen sehr. Das wirkt für mich sehr modern. Und das Zuschnitte reichlich sind, ist doch ganz großartig, schließlich lauert die Ablenkung überall und schwupps, verschnitten....
Ganz liebe Grüße aus Franken, Katrin

eSTe hat gesagt…

Gut, dass du dich dranmachst dieses schöne Projekt zu verwirklichen. Der Lilienblock gefällt mir bisher am besten - so filigran!
LG eSTe